Moskau
Kommentare 6

Ein Trip nach Russland – Teil 2 – Moskau

Schon über zwei Monate ist es her, dass wir in der Hauptstadt Russlands einen Tag verbrachten. Wie fing es an? Früh morgens sind wir in Dubna mit dem Bus losgefahren, um zum Kreml nach Moskau zu fahren. Ein Tipp: Tut das nicht. Versucht nicht, mit dem Auto / Bus in die Innenstadt von Moskau zu gelangen. Nun, nachdem wir den Stau irgendwie überlebt haben, war ich überglücklich, den Bus endlich verlassen zu dürfen.

Erster Halt: Der Kreml.
Man kommt sich ein wenig vor wie in einem großen Park mit vielen alten Gebäuden. Schönen alten Gebäuden, gewiss. Ganz ehrlich? Viel mehr kann ich gar nicht darüber schreiben. Es ist interessant, aber ich bin auch nicht der typische Touri. Nach über 2h in der Ausstellung mit den königlichen Juwelen bin ich doch froh, wieder an der frischen Luft zu sein. Wäre unsere Führerin vielleicht ein wenig wacher gewesen, wären wir auch nicht fast eingeschlafen. Weiterlesen

2014-09-09_293
Kommentare 8

Ein Trip nach Russland – Teil 1 – Dubna

Jedes Jahr finden zwei große Meetings meiner Arbeitsgruppe statt, eines davon führte mich nun nach Dubna, Moskau. Hier möchte ich euch in zwei Teilen meine Erlebnisse in Bildern und nicht zuwenig Text zeigen.

Die Reise startet in Frankfurt am Main am Terminal 2. Drei Stunden vor Abflug sind wir da, doch der Schalter ist noch nicht offen. Einer nach dem anderen trifft ein, bis wir schließlich nach allen Sicherheitskontrollen nahezu komplett sind. Das Flugzeug ist nicht besonders groß; nicht so groß wie die Boeing 747, den Siegerflieger, der gerade über den Frankfurter Flughafen rollt. Auch nicht so groß wie der Airbus 380, welcher gerade landet. Doch groß genug, um uns innerhalb von drei Stunden von Frankfurt bis Moskau Sheremetyevo zu bringen. Auf dem Flug beobachte ich Schäfchenwölkchen.

Nun begegnen wir der russischen Sprache und kyrillischen Buchstaben. Die Buchstaben sind weniger ein Problem! Irgendwann hat man den Dreh raus und kann die Buchstaben “decodieren”. Hier ist es von Vorteil, sowohl der englischen, als auch der deutschen Sprache mächtig zu sein und griechische Buchstaben zu kennen. Viele Worte ergeben sich nun aus dem Zusammenhang oder ihrem Klang – mein “erstes Wort” war Кофе. Кофе? Kaffee! War doch gar nicht so schwer . Wenn wir jetzt noch das Wort für Danke wissen – cпасибо (ausgesprochen spasiba mit scharfem s) – dann können wir schon Kaffee bestellen. Doch wir sind noch nicht angekommen, die Reise geht mit dem Bus über Landstraßen weitere 100km nach Norden. Wir wollen Dubna erreichen, das Ziel unserer Reise. Weiterlesen

Danny Mike Hochzeit 2014
Kommentare 6

Danny & Mike

Wenn zwei sich lieben, überwinden sie alle Hürden. Danny und Mike haben sich in New York kennengelernt – doch er kommt aus England, sie aus Deutschland. Wie ihr euch vorstellen könnt, haben die Fluggesellschaften ganz gut an den beiden verdient, denn diese Entfernung konnte sie nicht trennen. Und wenn dann auch noch so etwas Wunderbares wie der kleine Marius entsteht, dann ist klar: Das muss besiegelt werden. Aber Danny wäre auch nicht Danny, wenn es nicht etwas ganz Besonderes wäre. Und so flogen sie dorthin, wo sie sich kennen lernten; und heirateten im Central Park in New York. Doch auch dies möchte mit Familien und Freunden gefeiert sein, also wurde im Juni diesen Jahres ein großes Fest für die beiden in Deutschland – genauer gesagt in Landwüst – gefeiert. Und diese Geschichte möchte ich euch heute in Bildern erzählen. Weiterlesen

2014_Hochzeit_DM_2246
Kommentare 13

Zuviel Input

Lange habe ich nichts mehr von mir lesen lassen, was auch einen ganz einfachen Grund hat: Ich bin vollauf mit Arbeit und Bildbearbeitung beschäftigt. Hinter den Kulissen bereite ich einen Beitrag über eine wundervolle Hochzeit vor, welche ich mit Patricia Dries begleitet habe. Das Thema… Weiterlesen

Kommentare 1

#51 fun

2014-06-15_012-Bearbeitet

… and now something completely different…

Wahrlich kein Meisterwerk an Technik & Bearbeitung, hat der Blitz doch fehlgefeuert (volle Leistung anstatt 1/16) und ich habe das ganze Programm an kitschigen Filtern ausgepackt. Und dennoch ist dies ein Bild, was einfach nur Spaß gemacht hat und mich beim Betrachten an diesen Spaß denken lässt.

« If you obey all the rules you miss all the fun. »
– Katharine Hepburn

Kommentare 2

#50 melting

2014-06-08_028-Bearbeitet-2

33°C sind es heute und mir ist das viel zu viel. Ich schmelze nur so dahin und habe das Gefühl, mich auflösen zu müssen.
Fast auf den Tag genau ist es nun ein Jahr her, dass ich dieses Projekt begonnen habe. Aufgrund einer Pause von drei Wochen im Winter ist es jedoch noch nicht vorbei – Grund genug, an das erste Bild* anzuknpüfen und gleiches Licht, gleiches Oberteil und ähnliche Bildbearbeitung anzuwenden.

Ich wünsche euch allen ein schönes Pfingstwochenende

(*) das erste Bild:
#1 sunday

Kommentare 2

#49 orchard

2014-06-01_048-Bearbeitet

Heute fand ich diese wunderschöne Obstplantage ein paar Kilometer außerhalb von hier. Alles war so unglaublich grün, selbst das Gras war weich und wunderschön. Ich wusste sofort, dass ich hier mein Bild machen muss. Und ich werde wiederkehren.

2014-06-01_020-tile

Kommentare 1

#48 letters

2014-05-25_029

Ein Gedanke, ein Plan: Aufschreiben, inwiefern dieses Projekt mich herausgefordert, genervt, inspiriert, erfreut hat. Ein Fazit ziehen, wenn Bild 52 im Kasten ist.
In 4 Wochen ist es soweit.

Kommentare 1

#47 elementary

2014-05-18_022

« To be a photographer, one must photograph. No amount of book learning, no checklist of seminars attended, can substitute for the simple act of making pictures. Experience is the best teacher of all. And for that, there are no guarantees that one will become an artist. Only the journey matters. »
― Harry Callahan

Dieses Zitat beschreibt gut, warum ich dieses Projekt mache. Ich will gar nichts erreichen, denn die Fotografie ist einfach nur mein Hobby, meine Leidenschaft. Ich will kein Geld damit verdienen, niemanden außer mich damit glücklich machen. Und manchmal stellt mich ein gar simples Bild glücklich, wie dieses hier. Ein paar geringfügige Korrekturen in Lightroom, fertig.

2014-05-18_022_makingof

Kommentare 3

#46 wanderlust

2014-05-04_036-Bearbeitet

« Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did do.
So throw off the bowlines, sail away from the safe harbor.
Catch the trade winds in your sails.
Explore.
Dream.
Discover. »

― Mark Twain