bruegge_030
Kommentare 1

Brügge sehen und fotografieren

Brügge, das ist doch diese Stadt, die in dem Film mit den zwei Killern vorkam. Aber Brügge ist auch noch so viel mehr. Brügge liegt im flämischen Bereich Belgiens, nicht weit von der Küste entfernt und auch noch Weltkulturerbe. Diese Stadt hat einen wunderschönen, mittelalterlichen Stadtkern und wie der Name schon verrät, auch viele Brücken. Wichtig sind hier nur gemütliche Schuhe und eine Stadtkarte, oder gleich ein Handy mit gps.

Wir haben uns auf Frühling eingestellt, doch die Temperaturen wollten nicht so. Eingepackt in Pulli, Strickjacke und Mütze zogen wir am Ankunftstag los, um die Stadt zu erkunden. Viel schneller, als gedacht, erreichten wir auch schon die wichtigsten Punkte, die man gesehen haben sollte. Wir streiften umher durch viele Gassen, landeten in Sackgassen und auf vielen, vielen Brücken. In den Kanälen konnte man Entenfamilien beobachten und ab und zu auch einen Schwan. In der Nähe des Beginenhofs erreichten wir dann eine größere Wasserfläche und eine große Wiese mit allerlei Vögeln, Enten und unzähligen Schwänen. Es hat gedauert, bis ich mich losreißen konnte und keine Schwäne mehr fotografiert habe . Weiterlesen

Fuji X-E2
Kommentare 7

Unterwegs #1

Vor einiger Zeit noch bestanden meine Instagrambilder nahezu ausschließlich aus Handyfotos. Doch in den letzten Wochen kann ich mich nicht daran erinnern, ein wirkliches Handyfoto hochgeladen zu haben. Wie kommt’s? Ein Feature, was ich früher immer als “Firlefanz” bezeichnet habe und auch heute definitiv nicht… Weiterlesen

Kommentare 3

Michelle

An einem kühlen Tag im März diesen Jahres traf ich mich mit Ljuba, Michelle und Shari in Ljubas Wohnung. Shari war schon fleißig am stylen von Michelle und die Mädels hatten gemeinsam ein Konzept erarbeitet. Ich bin eigentlich nur spontan dazugestoßen und wusste gar nicht richtig, was mich erwartet

Wie ihr also gleich seht, wurde es blumig und frühlingshaft. Man sieht Michelle gar nicht an, dass wir nur einstellige Temperaturen hatten und wir hinter den Kameras eigentlich eher dick eingepackt waren. Danke Mädels für diesen Tag! Read More

2015-04-24_085
Kommentare 0

Flohmarkt

Ich hab’s ja letztens schon erwähnt, dass ich die ein oder andere Kamera loswerden möchte. Es fällt mir nicht leicht, liegt mir doch jede Kamera am Herzen. Daher suchen sie neue Besitzer, die diese netten Dinger bei sich aufnehmen möchten. Anbei jeweils einige Bilder, die… Weiterlesen

2015-04-24_061
Kommentare 15

Spieglein, Spieglein…

… in der Kamera. Ich nehme Abschied von dir. Jahrelang konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich mal ohne dich auskommen würde. Doch wie das irgendwann einmal so ist, ändern sich die Dinge. Du klingst toll, je nach Kamera ein kleines “Ka-tsching” oder auch mal… Weiterlesen

Fairy Pools
Kommentare 20

Abenteuer Schottland – Isle of Skye Teil 2

Die vier Tage auf der Isle of Skye waren so toll, dass ich zwei Beiträge darüber schreiben musste. Wenn du den anderen Artikel verpasst hast, folge einfach diesem Link. Heute geht es um Sligachan und eine Bustour um die Insel herum.

Gestern waren wir beim Old Man of Storr, heute sehen wir wieder Berge – klar, wir sind immer noch auf der Isle of Skye. Eigentlich konnten wir uns morgens nicht entscheiden, was wir an diesem Tage machen wollten. Unsere Gastgeberin Dolly schob uns einen Zettel unter der Tür hindurch, dass wir doch für morgen einen Tourbus buchen könnten, was wir auch gleich taten. Doch nun zu den Bergen: die Cuillins. Wir fuhren in das Tal von Sligachan und wurden direkt an der Steinbrücke hinausgelassen, die man auf so vielen Bildern findet. Doch die Sonne stand hoch am Himmel und mein erster Versuch eines Bildes war ziemlich langweilig. Also wanderten wir – ohne Ziel, einfach drauf los. Weiterlesen

Old Man of Storr, Isle of Skye
Kommentare 13

Abenteuer Schottland – Isle of Skye Teil 1

Isle of Skye, meine große Liebe. Ist es zu früh, von Liebe zu sprechen? Wo ich doch gar nicht an all den Orten war, zu denen ich will? Nein, ich habe Platz für viele Lieblingsorte. Und diese Insel eroberte den ersten Platz wie im Fluge. Wir verbrachten Tag 5 bis 9 unserer Reise auf Skye, doch es kommt mir so vor, als wären wir nur dort gewesen. Nach einer langen Anreise mit dem Fernbus entschieden wir uns, dass wir die 1,5km zum B&B auch laufen könnten – obwohl unsere B&B Gastgeberin uns angeboten hatte, uns abzuholen. Der Weg ist gar nicht mal so schlimm, doch wenn man stundenlang zuvor gesessen hat und dann mit zusätzlichen 10kg auf dem Rücken einen Berg hochläuft, dann ist man auch schon mal ein wenig außer Puste. Für den Anreisetag nahmen wir uns eine Entdeckungstour durch die Hauptstadt der Insel, Portree, vor. Portree ist ein süßes, kleines Städtchen mit einem ruhigen Hafen und vielen kleinen Läden. In einem dieser kleinen Läden holten wir uns eine “Suppe to go” und setzten uns an den Hafen. Doch es sollte noch schöner werden, als wir “The Lump” fanden! Pinien, Heidekraut, Felsen und wunderschönes, blaues Wasser. Ich wollte gar nicht mehr weg. Weiterlesen

Kommentare 4

What lies within us

Ljuba

Manchmal muss man einfach Neues ausprobieren. So traf ich mich mit Ljuba und Patricia – beides mittlerweile gute Freunde von mir – in Patricias Studio und wir spielten mit dem vorhandenen Equipment. Wir probierten Blitze und Kameras aus, alberten herum und hatten einfach nur Spaß. Ich probierte sogar meine Fuji mit den Studioblitzen aus – gar nicht so übel! Doch dieses Bild ist einfach nur mit dem Einstelllicht und meiner Nikon entstanden.

tulpe
Kommentare 0

Quick-Tipp: Collagen in Lightroom

Lightroom begeistert mich ja immer wieder auf’s neue. Ich habe schon öfters gehört, dass man im Druckmodul Collagen erstellen kann. Doch da man keine Pixelmaße eingeben kann, habe ich auch schnell wieder die Motivation verloren. Gestern habe ich mich aber mal hingesetzt und meine ersten… Weiterlesen

2014-10-05_060
Kommentare 4

Abenteuer Schottland – Edinburgh & Inverness

Unser kleines Abenteuer begann Anfang Oktober am Frankfurter Flughafen. Koffer hatten wir keine, nur sehr große Trekkingrucksäcke und unser Handgepäck. Mein Rucksack wog ziemlich genau 9,5kg – gut gepackt kann man dieses Gewicht auch untrainiert eine Weile auf dem Rücken tragen. Ob ich nervös war? Ja, schon ein wenig! Da fährt man in den Urlaub für 16 Tage, hat aber nur Klamotten für ungefähr eine Woche dabei. So standen wir nun am Flughafen und warteten auf unseren Flug nach Edinburgh. Das kleine Abenteuer kann beginnen.

Edinburgh war wirklich – schottisch. Der Ausblick aus dem regennassen Busfenster lies diese typischen Häuser erahnen, das dunkle Mauerwerk und die charakteristischen Dächer. Bushaltestellen wurden nicht durchgesagt, daher war ich auf mein Handy inkl. GPS angewiesen – hier hatte ich eine Karte mit eingezeichneten Haltestellen. Wie ich im Urlaub bemerken durfte, sind Offline-Karten und ein GPS-fähiges Handy richtig gold wert – besonders, wenn man eine Toilette sucht ! Schottland begrüßte uns also typisch nass. Weiterlesen