Abenteuer Hong Kong – Tag 1

Man bekommt nicht oft die Möglichkeit, für 2 Wochen nach Hong Kong zu fliegen. Und wenn du die Chance bekommst – dann nimm sie gefälligst an! Also stand ich da vor ein paar Monaten und mein erster Gedanke war:

Was für Kamerazeug nehm ich mit?

Irgendwie war es ja klar – die D700 muss mit. Objektive? → 24mm/2,8 & 50mm/1.8 & 85mm/1.8
Puh, das wird ganz schön schwer. Kamera wiegt 1kg… Oh, das Stativ dürfen wir auch nicht vergessen. Wiegt viel, ist groß. Verdammt. Eine Kompaktkamera wäre toll. Irgendwie reizen mich ja die Fujis mit ihrem Retro-Aussehen. Kommt es darauf an? Eigentlich nicht. Also habe ich lange hin und her überlegt und mich letztendlich für die Sony RX100 entschieden. Ich habe SEHR OFT auch danach noch überlegt, ob eine Systemkamera nicht die bessere Wahl gewesen wäre. Aber ganz ehrlich? Noch nicht. Wenn ich mich für eine Systemkamera entscheide, dann soll sie meine D700 ablösen – und für mich kann dies noch keine Systemkamera. Aber egal, darum geht es hier ja überhaupt nicht.

Erstmal möchte ich euch stolz meine selbstgemachte Handschlaufe und das neue Schätzchen zeigen:

Genug geredet, mit dem Leichtgewicht in der Tasche bzw. Hand sind wir am ersten richtigen Tag in Hong Kong (es war sogar der 24.12.!) quer durch die Stadt, um so schnell wie möglich von soooo vielen Eindrücken überwältigt zu werden:

Okay zugegeben, so viel war das nun auch wieder nicht. Aber ich war einfach viel zu beschäftigt dem Treiben zuzuschauen, als die ganze Zeit ans Fotografieren zu denken.
Aber so viel sei verraten: Das war nicht der einzige Bericht mit Hong Kong Bildern ;)

13 Kommentare zu “Abenteuer Hong Kong – Tag 1

  1. Hach wie schön, steht auch auf meiner Liste der zu bereisenden Länder/Städte!
    Sowas muss man einfach gesehen haben <3 und die selbstgemachte Handschlaufe *_* sehr schick!!!!

    Freue mich auf meeeeeeeeeeeehr!
    LG
    Jenny

    • Ja, meine Reiselust ist nun definitiv aufgeweckt worden! Ich würde am liebsten sofort all meine Sachen packen und viele Länder bereisen. Und es kommen noch viel mehr Bilder ;)

  2. Sehr schoener Beitrag! Das Kameraproblem habe ich mir schon haeufiger gestellt, vorallem bei Radreisen, bei denen ich keine DSLR Ausruestung mitschleppen moechte. Wie ich sehe kann die Sony RAW Aufnahmen produzieren – sehr gut. Die Bildqualitaet bei den Landschaftsaufnahmen passt auch. Was mich interessieren wuerde: wie sieht denn das Freistellpotential bei dem kleinen Sensor aus? Macht der Av Modus ueberhaupt Sinn, oder ist man eh die meiste Zeit in der Hyperfokaldistanz… So war das bei meinen bisherigen Kompatkameras.

    • Ja, dass die Kamera raw kann, war meine Bedingung :)
      Die Sony hat auch einen erstaunlich großen Sensor für eine Kompaktkamera und im Weitwinkel f/1,8, daher bekommt man ein paar schöne Nahaufnahmen mit unscharfem Hintergrund hin. Davon habe ich zwar in Hong nicht wirklich welche gemacht, aber dieses Bild hier habe ich ebenfalls mit der Sony gemacht.
      Nach ein paar Tagen in Hong Kong bin ich aber einfach dazu übergegangen, die Kamera im P-Modus zu benutzen und habe die Belichungskorrektur auf das Einstellrad gelegt. Ich wollte so wenig wie möglich über die Kamera nachdenken – so war ich für 99% aller Situationen gerüstet ;)

  3. Sebastian

    schön geschrieben..lese gerne hier mit :) gruss

  4. Wow, die Fotos hast du alle mit diesem kleinen Gerät gemacht? :P Ich bin wirklich beeindruckt, die sehen fantastisch aus und ich bin total gespannt noch mehr Bilder aus Hong Kong zu sehen.

    Liebe Grüße Anne

  5. …sehr schöne Bilder…

    Habe mich vor kurzem auch für die RX100 II neben der Großen entschieden und bin begeistert. Immerdabeicam. Welchen Filter hast Du über die Bilder gelegt?????

    Schöne Reise noch…

    • Danke :)
      Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich die Große so selten benutzen würde.
      Ich habe mich in Lightroom an ein wenig Crossprocessing mit der Gradationskurve versucht. Vor allem lila/grün in die Bilder gebracht und die Schwarztöne angehoben.

      … danke, bin aber schon daheim ;) Hat ein paar Wochen gedauert, alle Bilder zu sichten, bis sie hier auf dem Blog landen ;)

  6. Sehr schön. War über Weihnachten auch das erste Mal dort. Tolle, faszinierende, nervige, laute, hektische, sehenswerte Stadt.
    Noch viel Spaß.

    • Danke!
      Habe mir auch deine Bilder angeschaut – gleiche Stadt und dann doch so anders. Gefällt mir! Ich glaube man könnte 100 Fotografen hinschicken und jeder würde eine andere Ausbeute machen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.