Mainzer Sand

Ich finde es wunderschön, ein Naturschutzgebiet in der näheren Umgebung zu haben. Ich könnte mir kaum vorstellen, weit weg von der Natur zu wohnen. Ich kann auch jetzt vor die Türe gehen und finde mich in weniger als 5min im Feld wieder. Gestern abend wollte ich unbedingt raus und so fuhren wir zum Mainzer Sand. Der Mainzer Sand ist ein Dünen- und Steppengebiet, welches durch die Eiszeit entstand. Hier leben Pflanzen und Tiere, die sonst kaum in Deutschland vorkommen. Wenn man genau hinschaut, sieht man auch einige Käfer, die ich sonst im ganzen Rhein-Main-Gebiet nicht entdecken konnte.

Es ist nicht einfach, keine Häuser oder Strommasten auf den Bildern zu haben. Auch trägt die Autobahn, welche direkt durch das Gebiet führt, nicht positiv dazu bei. Doch wenn man es schafft, diese Dinge beim Spazierengehen auszublenden, wird man mit viel wunderbarer Natur belohnt.

Zum Einsatz kamen gestern ein 24/2.8 an einem Tilt-Adapter und ein 56/1.2 .

  1. Wie immer eine tolle Stimmung in den Bildern. Schöne Motive/Perspektiven und eine passende Bearbeitung. Richtig gut gefällt mir der Blick in den Weg hinein (das Titelbild und das Bild fast am Schluss)

  2. Das sieht wirklich sehr schön aus. Hier in Frankfurt gibt es etwas ganz ähnliches, die Schwanheimer Dünen. Die schauen auf den ersten Blick auch recht ähnlich aus. Wenn man mittendrin steht denkt man garnicht dass man in Deutschland ist, sonder eher irgendwo im Süden. Deine Bilder bringen das schön rüber, auch wenn ich kein riesen Fan vom Tilt Effekt bin 😉

    LG
    Peter

    • Danke, Peter!
      Ja das stimmt, zu den Schwanheimer Dünen möchte ich auch irgendwann einmal. Der Tilt-Effekt musste sein, weil ich den Adapter neu habe – und alles was neu ist, muss ausprobiert werden 😉

  3. Sehr interessant! Ich kannte den Namen Mainzer Sand (oder sagte man früher Mombacher oder Gonsenheimer Sand???) , als ich noch in Mainz lebte. Bin zwischenzeitlich nach München ausgewandert. Nierstein sagt mir natürlich auch was, bin früher öfter dort am Rhein oder auf Festen gewesen. Klein ist die Welt!
    Vg Peter

    • Hallo Peter,
      kann gut sein, dass er auch Mombacher / Gonsenheimer Sand genannt wird, er liegt ja direkt nebenan 🙂 Ja stimmt, manchmal ist die Welt schon klein. Vermisst du nicht die ganzen Weinfeste? 😉

      • Hi Jennifer,

        na klar vermisse ich die alte Heimat!

        Mainz, die Meenzer, Weinfeste, die alten Kneipen, den Rhein…

        Aber was willste machen, die Jobsituation ist halt nicht so toll, und Frankfurt ist für mich keine Alternative gewesen.

        Wo machst du denn sonst noch deine Bilder?

        Lieben Gruß
        Peter

        • Hallo Peter,
          stimmt, der Job ist so ein Grund. München ist ja auch nicht schlecht 🙂
          Ich fahre selten weit, um Mainz herum findet man ja viel Natur.
          Grüße, Jennifer

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: