Lightroom Collagen: Schnelle Vorlagen

„Mal eben schnell“ eine kleine Vorschau mit Bildern zu erstellen, ist mit Lightroom kein Problem. Es gibt auch viele fertige Druckvorlagen für Lightroom, die man nutzen kann. Was ich jedoch richtig toll finde, sind die sogenannten „Kontaktabzüge“ in Lightroom. Hier wählt ihr einfach im Filmstreifen (unten in LR) die passende Anzahl von Bildern aus, welche automatisch in der Collage landen. Bei Bildeinstellungen → Ausfüllen wählt ihr aus, ob das Bild beschnitten werden darf oder nicht. Unter Seite → Erkennungstafel könnt ihr euer Logo oder euren Namen einfügen, so, wie ihr es in der Vorschau bei mir seht.

Download Vorlagen

Diese Vorlagen können schnell und einfach angepasst werden, indem ihr die Dateiabmessungen, Raster, Abstände und Ränder verändert. Alles passiert automatisch, sodass ihr keine einzelnen Bildrahmen verschieben und ausrichten müsst. Dafür haben dann alle Zellen die gleiche Größe, was jedoch für eine schnelle Vorschau vorteilhaft ist. Das Titelbild für diesen Beitrag habe ich auch auf diese Weise erstellt, indem ich die Vorlage mit den 9 Bildern nahm, alle Außenränder auf 0 setzte und die Bildmaße auf 1200 x 800. All das hat nicht länger als eine Minute gedauert.

Installation funktioniert so, wie bei anderen Presets auch:

  • Runterladen & Entpacken
  • Im Drucken-Modul von Lightroom Rechtsklick auf die Presets → Importieren
  • Preset auswählen
  • Fertig!
  1. Hallo, schöner Hinweis wieder!
    Eine Frage, die mir dazu spontan einfällt: ist es möglich, bei den Kontaktabzügen auf die Bilder jeweils den Dateinamen drauf zu machen, um z.B. die Auswahl an Fotos für den Kunden zu erleichtern?

    LG

    Ingo

    • Hallo Ingo,
      danke Ja das geht! Schau mal bei Seite → Fotoinfo, dort kannst du unterschiedliche Informationen zum Bild einblenden lassen. Für die Auswahl von Kunden würde ich übrigens picdrop empfehlen, bis zu drei Galerien sind kostenlos. Ich habe zwar keine Kunden, doch für Bildauswahlen von Freunden & Bekannten nutze ich die Seite regelmäßig

      • Dankeschön für die Antwort!
        Picdrop ist schon ganz gut, aber soweit ich weiß, kann man das nicht in WordPress.com einbinden, sondern nur bei .org?!

        PS: Kleiner Hinweis: Unter „Blog“ bei dir wird mir keine Seite angezeigt…

        LG

        • Picdrop muss man ja nicht unbedingt einbinden und kann es ganz unabhängig nutzen. Jedenfalls nutze ich es so.

          Was genau meinst du unter Blog? Ich habe keinen Menüpunkt namens Blog mehr, das habe ich vor ein paar Monaten geändert. Jedoch sollte jennifer-wettig.de/blog noch funktionieren.

  2. Hallo Jennifer – vielen Dank für diesen süßen Adventskalender. Vor allem Deine Erläuterungen sind für mich der Knaller, weil ich dank Dir wunderbar lerne wie spielerisch ich auch „mit der Technik danach“ umgehen kann. Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit für Dich und Deine Lieben. Andrea

  3. Viktoria

    Huhu Vielen Dank für die Vorlagen
    Ich habe da eine Frage, wie ziehe ich denn die jeweiligen Bilder dort rein ?
    Wenn ich 9 Bilder in der Auswahl habe, packt er mir immer nur das, welches in anklicke in das erste Fenster, wähle ich ein weiteres (zusätzlich (!)) aus, packt er es ins zweite. Dort kann ich die Reihenfolge aber selbst nicht bestimmen, die bestimmt er nicht nach der Reihenfolge, wie ich die Bilder anklicke, sondern nach der Reihenfolge, wie sie unten in meiner Auswahl sind..

    Liebe Grüße aus Kiel

    • Liebe Viktoria,
      das stimmt, die Reihenfolge im Filmstreifen ist entscheidend, deswegen habe ich es „schnelle Vorlagen“ genannt – man muss (kann) kaum etwas selbst machen. Man kann die Reihenfolge des Filmstreifens aber auch auf Benutzerdefiniert stellen und dann selbst hin und her schieben. Oder du schaust meine anderen Vorlagen an: Lightroom Collagen – hier musst du die Bilder einzeln in die Felder ziehen. Allerdings habe ich hier bei 4 Bilder aufgehört.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: