Lichtstimmung in Lightroom verstärken

Kommentare 2

Wenn ich manchmal eine besondere Lichtstimmung in einem Bild festhalten will, so versuche ich oftmals, diese in Lightroom weiter hervorzuheben. Sei es das Farbenspiel bei einem Sonnenuntergang oder wie hier der „Tunnelblick“ an einem nebligen Herbstabend. Ich möchte euch kurz zeigen, wie das obige Bild bearbeitet habe.

Dies ist das Ausgangsbild.

Für einen Anfang habe ich den Weißabgleich per Pipette auf den Asphalt gesetzt und das Preset „Fernweh“ angewandt. Danach habe ich den Weißabgleich noch ein wenig kühler gedreht, bis folgendes Bild entstand.

Ich mag Nebel
Deswegen habe ich mit einem sehr weichen, radialen Verlaufsfilter die Bildmitte verändert: Kontrast und Klarheit wurden reduziert.

Um den Blick noch weiter in die Mitte zu ziehen, habe ich eine ebenfalls sehr weiche Vignettierung eingestellt.

Auf diese Weise kann man jegliches Bild so bearbeiten, dass der Blick gelenkt wird. Nur sollte man insbesondere bei der Vignettierung nicht übertreiben, damit es nicht totbearbeitet aussieht. Alles dosiert verwenden

In Kategorie: Adventskalender

Über den Autor

Mein Name ist Jennifer und dies ist meine kleine Seite. Ihr findet hier Bilder, die mir ans Herz gewachsen sind und ihre Geschichten dazu. Die Fotografie begleitet mich seit 2008 und ich mag sie nicht mehr missen.

2 Kommentare

  1. Ich besitze zwar kein Lightroom aber ich finde es sehr interessant wie man von den Ursprungsbild zum Final kommt weil man sonst keine Ahnung hat wie so tolle Bilder entstehen. Ich liebe außerdem deine Fotografien!

    Schönen 3ten Advent
    Hannah

  2. Uli, da guckt man mal wieder auf deinem Blog vorbei und entdeckt diesen Adventskalender !
    Tolle Idee und ich freue mich schon auf die nächsten Beiträge.

    Bei Nebel und Licht spiele ich persönlich auch immer dem weißwert rum

Schreibe einen Kommentar