Selbstportraits

Ein weiteres Mal habe ich mich auf die Reise begeben und ein Jahr lang jeden Sonntag ein Selbstportrait gezeigt. Nun, nicht ganz ein Jahr, doch war die Pause zwischendrin fast geplant und im Nachhinein angehängt. Ich habe nicht gekniffen, habe nicht aufgegeben. Oft war ich kurz davor, doch mit einem kleinen Arschtritt ging das auch wieder. Bis auf wenige Ausnahmen habe ich jedes Mal ein neues Bild gemacht – hatte ich dazu keine Zeit oder keine Gelegenheit, wurde ein Archivbild für meine Idee aufbereitet. Das ist nicht unbedingt Resteverwertung, sondern einfach nur ressourcensparend.
Eine Reise, dessen Weg und Ziel ich nicht kannte. Nun bin ich am Ziel angekommen, befinde mich am Ende meiner Reise – und bin froh darum. Froh, dieses Projekt gemacht zu haben, doch auch froh, dass es nun endlich vorbei ist.

makroaufnahme auge jennifer wettig fotografie

Das Werkzeug eines jeden Fotografen

Wie kitschig dieser Titel auch klingt, so wahr ist er auch. Warum fotografieren wir? Vielleicht, weil wir das festhalten möchten, ...
Weiterlesen …

#52 just me – ein Resumee des Projekts 52

Dies ist es nun, das letzte Bild. Ein weiteres Mal habe ich mich auf die Reise begeben und ein Jahr ...
Weiterlesen …

#51 fun

... and now something completely different... Wahrlich kein Meisterwerk an Technik & Bearbeitung, hat der Blitz doch fehlgefeuert (volle Leistung ...
Weiterlesen …

#50 melting

33°C sind es heute und mir ist das viel zu viel. Ich schmelze nur so dahin und habe das Gefühl, ...
Weiterlesen …

#49 orchard

Heute fand ich diese wunderschöne Obstplantage ein paar Kilometer außerhalb von hier. Alles war so unglaublich grün, selbst das Gras ...
Weiterlesen …

#48 letters

Ein Gedanke, ein Plan: Aufschreiben, inwiefern dieses Projekt mich herausgefordert, genervt, inspiriert, erfreut hat. Ein Fazit ziehen, wenn Bild 52 ...
Weiterlesen …

#47 elementary

« To be a photographer, one must photograph. No amount of book learning, no checklist of seminars attended, can substitute ...
Weiterlesen …

#46 wanderlust

« Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones ...
Weiterlesen …

#45 for i am a demon

“The scariest, most terrifying thing that I fear?" "Yes." "My Imagination." "I thought you were going to say "Fear, itself." ...
Weiterlesen …

#44 denial

“Somewhere, something incredible is waiting to be known.” ― Carl Sagan ...
Weiterlesen …