Ein Meer voller Felsen

Wer ein paar meiner Beiträge gelesen hat, weiß, dass ich Felsen und Bäume liebe. Was liegt also näher, als ins Felsenmeer zu fahren? Eigentlich ist es gar nicht so weit weg, und doch war ich seit etlichen Jahren nicht mehr dort. An einem kalten Herbsttag zog es sechs Freunde dann dorthin und wir wanderten auf den Berg. Trotz des andauernden Nieselregens waren ziemlich viele andere Leute unterwegs, doch immer noch so wenige, dass ich ein paar menschenleere Bilder machen konnte.

Bei dem Anblick der Bilder finde ich diese Seite des Herbstes wieder ein bisschen erträglicher. Entweder mit einer Tasse heißen Kaffee in der Hand und dick auf der Couch eingepackt, oder draußen mit der Kamera in atemberaubender Natur. Dann brauche ich auch keinen Winter, der uns hier sowieso keinen Schnee bringt.


  1. wow, die bilder sind so wahnsinnig schön. danke fürs teilen!

  2. Das sind wieder wunderbare Bilder, um die Gedanken auch von zu Hause aus in einen ruhigen feuchten Wald zu schicken. Auftanken.

  3. Wow, die Atmosphäre ist super super schön!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: